Sternradeln an der Ostsee

Begeisterung geht auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst nicht nur von ihrer einzigartigen Lage aus. Inmitten schönster Natur, einzigartiger Tierwelten und urwüchsigen Landschaften ist Fischland-Darß-Zingst für eine Sternradreise wie gemacht!

Der in unmittelbarer Nähe liegende Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft lädt zur Bewunderung ursprünglicher Natur ein. Die Flachwassergebiete des größten Nationalpark Mecklenburg-Vorpommerns bestechen durch ihre einzigartig vielfältige Flora und Fauna. Lohnenswert ist dort insbesondere ein Besuch der Insel Hiddensee, die größte Insel der Boddenlandschaft.

Stralsund ist die wohlmöglich einzige Küstenstadt die es vermag, Lübeck im Hinblick auf kulturellen Reichtum und historische Bedeutung das Wasser zu reichen. Von prächtigen Backsteinbauten geschmückt, feierte die Hansestadt 2012 das zehnjährige Jubiläum ihrer Ernennung zum UNESCO-Weltkulturerbe. Seit 2008 kann die Stadt eines der größten Meeresmuseen Europas, OZEANEUM, ihr eigen nennen. 2010 zum europäischen Museum des Jahres gewählt, erleben Sie auf 8700 m² Ausstellungsfläche eine Reise durch die Welt der Ozeane.

Haben Sie Interesse an einer Sternradreise an der Ostsee, wollen diese aber nicht selbst organisieren? Dann ist dieses Pauschalangebot für Sternradreisen an der Ostsee des Reiseveranstalters „Die Landpartie Radeln und & Reisen“ wie geschaffen für Sie!

Sternradeln an der Ostsee: Ein Beispiel

Ihre maritime Sternradreise umfasst fünf erlebnisreiche Tage zwischen Natur, Meer und Kultur.

Tag 1: Anreise nach Zingst
Sie reisen an einem Sonntag bis 18.00 Uhr nach Zingst an. Nach der Übergabe der Räder unternehmen Sie die ersten Bummel zum Strand und zur Seebrücke direkt vor der Hoteltür.

Tag 2: Auf nach Stralsund! (ca. 56 km)
Mit dem Schiff gelangen Sie durch den Nationalparkt Vorpommersche Boddenlandschaft nach Stralsund. Die Hansestadt und ihr mittelalterliches Stadtbild sind als UNESCO-Weltkulturerbe besonders sehenswert. Am Strelasund entlang fahren Sie mit dem Rad zur Prohner Wieck und nach Hohendorf. Hier lädt das Schloss Hohendorf mit großer Parkanlage zum Besichtigen ein. Bis nach Barth radeln Sie am Barther Bodden und dann weiter bis zum Hotel nach Zingst.

Tag 3: Fischland (ca. 42 km)
Entlang des Boddenufers radeln Sie durch dichte Schilfflächen des Boddens bis nach Ahrenshoop auf der Halbinsel Fischland. Lassen Sie sich von der Atmosphäre des Künstlerortes verzaubern und bummeln Sie durch den malerischen Ort. Mit dem Rad gelangen Sie per Rad über den Bodden nach zurück nach Zingst.

Tag 4: Natur pur am Darßer Weststrand (ca. 32 km)
Mit wunderbarer Sicht auf das Meer folgen Sie dem Ostseedamm nach Prerow. Durch den Darßwald radelnd gelangen Sie zum Darßer Leuchtturm. Hier besichtigen Sie das Natureum, eine Außenstelle des Meeresmuseums Stralsund und besteigen den 35m hohen Leuchtturm. Der vom Menschen kaum veränderte Darßer Weststrand verspricht Natur pur. Lassen Sie an diesem wunderschönen Fleckchen Erde Ihre Seele während eines Spaziergangs baumeln und genießen Sie beim Baden das besonders klare Wasser.

Tag 5: Auf Wiedersehen an der Ostseeküste
Sie treten die Rückreise an oder verlängern Ihre Radreise um einige Tage – ganz wie sie wünschen.

Die ursprüngliche Natur am Darß und in der Schorfheide bietet auch eine ideale Kulisse für Wanderreisen. Beim Wandern erleben Sie die Natur noch einmal ganz anders, ganz nah und intensiv. Unvergessliche Landschafts- und Naturerlebnisse sind garantiert in der „Wildnis Deutschland„. Informieren Sie sich auf unserer Partnerseite wanderreisen-tipps.de, was es beim Wandern zu beachten gilt.